ZUVERLÄSSIGKEIT

 

Um eine maximale Zuverlässigkeit zu gewährleisten, werden folgende Grundsätze umgesetzt:

  • In Bauteilen und Konstruktionen werden Spannungen und Kräfte berechnet (FEM-Berechung) und daraus Optimierungen abgeleitet (Topologieoptimierung).
  • Vor der Serienproduktion werden alle Prototypen einem Dauerlauftest unterzogen. Jeder Testlauf umfasst 50 000 Zyklen und wird unter Volllast durchgeführt.
  • Elektrische Bauteile kommen ohne elektronische Komponenten aus und sind daher unempfindlicher und wartungsfreundlicher.
  • Der gesamte Produktionsprozess wird akribisch überwacht und dokumentiert. Am Ende steht immer eine 100%-Prüfung unter Volllast.